Ernährung

Startseite » Ernährung

Ernährung

 

Von Art zu Art werden unterschiedliche Futtertiere und Pflanzen verzehrt, hier erfahren Sie mehr über das reichhaltige
Angebot und die verschiedenen Möglichkeiten.


Das richtige Füttern von Agamen soll gelernt sein. Auch hier haben Sie einige Dinge zu beachten. Werden lebende Insekten verfüttert, sollten nicht gefressene Futtertiere wieder aus dem Terrarium entnommen werden. Wie können Sie ihren Agamen optimal Wasser anbieten und wie oft sollen Agamen eigentlich gefüttert werden?

Nähere Informationen zur richtigen Fütterung von Agamen erhalten Sie im Kapitel... [ Richtiges Füttern von Agamen]


Lebendfutter erhältlich bei Zoofachläden oder Onlineshops. Hier besteht bereits ein breites Sortiment an Schaben, Heuschrecken, Grillen, Fliegen, Larven, Würmern,...

Nähere Informationen zu Lebendfutter und deren Haltung erhalten Sie im Kapitel... [ Lebendfutter / Inskten ]


Die pflanzliche Ernährung unserer Agamen spielt bei omnivoren Agamen eine wesentliche Rolle.
Wie bei dem Wiesenplankton ist darauf zu achten, dass keine giftigen oder schwer belasteten Pflanzen durch Düngemittel (auch bei den eigenen Beeten ist auf Dünger zu verzichten) verfüttert werden und die Tiere dadurch schädigen. Ebenfalls können sie hier unsere Grünfutterliste finden.

Nähere Informationen zu pflanzliche Ernährung erhalten Sie im Kapitel... [ pflanzliche Kost & Grünfutterliste ]


Supplementierung ist die zusätzliche Aufnahme von Mineralstoffen und Vitaminen der Tiere durch spezielle Präparate.
Bei jeder zweiten/dritten Fütterung werden Futtertiere wie Heimchen, Grillen, Heuschrecken,... damit eingestäubt und den Agamen verfüttert.

Nähere Informationen zu einer richtigen Supplementierung erhalten Sie im Kapitel... [ Supplementierung ]

 

Es empfiehlt sich eigene stabile Futtertierzuchten mit verschiedenen Futtertieren aufzubauen, wie auch im Garten und auf Fensterbänken seine eigenen Gemüse-/Kräuterbeete anzusetzen.

 

Literatur

Draco 28 (2006/2007): Lebendfutter. Münster: Natur und Tier Verlag.

Bruse, F.; Wernig, H. (2004): Futtertiere selber züchten - ein Problem?. Münster: Natur und Tier Verlag, Reptilia (49): S. 20-27.

Bruse, F. (2004): Rationelle und produktive Grillenzucht. Münster: Natur und Tier Verlag, Reptilia (49): S. 27-33.

Bruse, F. (2004): Zucht der Schokoschabe (Shellfordella tartara). Münster: Natur und Tier Verlag, Reptilia (49): S. 33-36.

Bruse, F. (2004). Eine einfache Drosophila-Zucht. Münster: Natur und Tier Verlag, Reptilia (49): S. 36-40.

Bruse, F.; Meyer, M.; Schmidt, Wolfgang (2003): Futtertiere. Chimäira.

Freye, F. L. (2003): Reptilien richtig füttern. Stuttgart: Verlag Eugen Ulmer.

Friederich, U.; Volland, W. (2005): Futtertierzucht. Stuttgart: Verlag Eugen Ulmer.

Minch, M. (2008): Handbuch der Futterpflanzen für Schildkröten und andere Reptilien. Kirschner & Seufer.

Wegehaupt, W. (2008): Futterpflanzen. Wegehaupt Wolfgang.Zum Seitenanfang

Schistocerca gregaria, Wüstenheuschrecke