Agamen (Agamidae)

Startseite » Agamen (Agamidae) Gattungen & Arten » Geschlechtsmerkmale / Geschlechtsdimorphismus

Geschlechtsmerkmale / Geschlechtsdimorphismus

 

Geschlechtsmerkmale

Geschlechtsspezifische Merkmale welche bei dem männlichen oder weiblichen Individuum gleicher Art unterschiedlich ausgeprägt sind. Zu unterscheiden sind:

Primäre Geschlechtsmerkmale

Geschlechtsorgane welche direkt der Fortpflanzung dienen (Hemipenis, Hemiclitoren) und seit der Geburt vorhanden sind.

Sekundäre Geschlechtsmerkmale

Merkmale welche sich erst im Laufe der Zeit ausprägen und entwickeln (z.B.: Rücken-, Nackenkämme). Die Agamen erregen durch sie Aufmerksamkeit des anderen Geschlechts oder dienen zur Schaustellung bei Revierkämpfen mit anderen gleichgeschlechtlichen Agamen.

Tertiäre Geschlechtsmerkmale

Merkmale welche sich im Laufe der Geschlechtsreife entwickeln. Beispiele hierfür sind die unterschiedlichen Färbungen und Musterungen, Knochenbau oder die Körpergröße.
Verhaltensmerkmale gehören ebenfalls zu den tertiären Geschlechtsmerkmalen wie beispielsweise das Kopfnicken der Männchen und das Winken der Weibchen.



Geschlechtsdimorphismus

Der Geschlechtsdimorphismus bezeichnet nur die unterschiedlich, auftretenden Merkmale bei dem Erscheinungsbild von einem männlichen oder weiblichen Individuum gleicher Art, nicht jedoch die Geschlechtsorgane.
Sprich, die Variation von Form, Färbung, Größe des Körpers oder Körperteile/-partien einige Wochen nach dem Schlupf, oder nur während der Paarungszeit (z.B.: Färbung).




Femoralporen / Präanalporen / verdickte Schwanzwurzel


Tympanocryptis, Geschlechtsmerkmal

Verdickte Schwanzwurzel bei Tympanocryptis tetraporophora Männchen



Pogona, Geschlechtsmerkmal

Unterschiedliche Ausbildung der Femoralporen und Wölbung durch paarige Hemipenis bei Pogona vitticeps



Xenagama, Geschlechtsmerkmal

2-3 Reihen Präanalporen (gelblich gefärbt) bei Männchen von Xenagama taylori




Unterschiedliche Färbung


Tympanocryptis tetraporophora, Taubagame




Abbildung lins:

Graue Köpfe bei Weibchen von
Tympanocryptis tetraporophora
während der Paarungszeit.



























Trapelus, Geschlechtsmerkmal



Abbildung rechts:

Männchen von Trapelus savignii färben ihre Kehle und den Bauch
während der der Paarungssaison blau

















Unterschiedliche Färbung der Geschlechter bei Agama lionotus dodomae




Unterschiedliche Kehlfärbung der Geschlechter bei Xenagama taylori




Unterschiedlicher Körperbau / Kämme